Erdferkel-Aktion: Radeln für die Umwelt

Dampsoft-Mitarbeiter radeln für die Umwelt.

Um seinen Mitarbeitern das Fahrrad als Verkehrsmittel näher zu bringen und das Umweltbewusstsein zu schärfen, rief Dampsoft die Aktion „Erdferkel“ ins Leben. Nach gut einem halben Jahr, steht fest: Die Aktion wird so gut angenommen, dass es eine Fortführung in 2021 geben wird. Trotz der besonderen Arbeitssituation im Coronajahr 2020, legten die Dampsoft-Mitarbeiter gemeinsam 11.111 Kilometer mit dem Rad zurück. Pro Kilometer spendet das Unternehmen 10 Cent für gemeinnützige Projekte. Mit den bisher erradelten Spendengeldern entsteht eine Blühwiese zum Erhalt heimischer Pflanzen- und Insektenarten.

Motivation durch Bike-Leasing und Umweltspende
Das Fahrrad ist das umweltfreundlichste Verkehrsmittel. Wer auf das Auto verzichtet und auch mal mit dem Rad zur Arbeit fährt, schont die Umwelt vor den schädlichen Abgasen. Und dies ist nur einer der vielen positiven Eigenschaften, die das Fahrradfahren mit sich bringt – darüber hinaus ist es vielseitig, schnell, kostengünstig und gesundheitsfördernd.

Für die unternehmensinterne „Erdferkel-Aktion“, bei der Dampsoft seine Mitarbeiter im Sommer 2020 erstmalig dazu aufrief den Arbeitsweg mit dem Fahrrad zurückzulegen, geht es vor allem darum , den Nachhaltigkeitsgedanken zu fördern. Als zusätzliche Mitarbeiter-Motivation spendet das Unternehmen 10 Cent pro geradelten Kilometer in den „Erdferkel-Fonds“, der zu 100 % für z. B. Baumpflanzaktionen, Küstenschutz oder als Spende an Umweltorganisationen eingesetzt wird. Wer kein Fahrrad besitzt oder der eigene Drahtesel seine besten Jahre bereits hinter sich hat, dem bietet Dampsoft außerdem die Möglichkeit, sich ein Fahrrad, E-Bike oder Pedelec vergünstigt zu leasen.

Aber warum eigentlich „Erdferkel“? Ganz einfach: Wir Menschen haben uns wie Ferkel benommen und unsere Erde verschmutzt. Mit der Aktion möchte Dampsoft einen Beitrag dazu leisten, um die weitere Verschmutzung einzudämmen.

Mitarbeiter radelten 11.111 Kilometer für den guten Zweck
Seit Anfang Juli 2020 läuft die „Erdferkel-Aktion“ nun. Trotz der Corona-Schutzmaßnahmen, die dazu führten, dass die meisten Mitarbeiter zeitweise im Homeoffice arbeiteten, wurden bis zum 31.12.2020 stolze 11.111 Kilometer gemeinsam zurückgelegt. Dabei wurde an allen acht Dampsoft-Standorte, die deutschlandweit von der Ostsee bis in den Schwarzwald verteilt sind, geradelt. So konnten bisher 1,9 Tonnen CO² eingespart werden und 1.111 € landeten im „Erdferkel-Fond“.

Als erstes Umweltprojekt förderte Dampsoft das Insektenschutzprojekt „Blütenbunt-Insektenreich“, das sich für den Erhalt und die Förderung blütenbesuchender Insekten und ihrer Lebensräume einsetzt. Durch die Spendensumme entsteht derzeit auf einer rund 2.000 m² großen Fläche im schleswig-holsteinischen Idstedt eine Blühwiese mit Saatgut von 30 heimischen Pflanzenarten. Das Engagement und Radeln der Mitarbeiter zahlt sich aus: Für das neue Jahr sind weitere Umweltprojekte geplant, die durch die Erdferkel-Aktion finanziert werden sollen.