Neue Laborpreise sind nicht in den Updates für DS-Win enthalten. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, die Laborpreise direkt im Programm einzulesen. Folgen Sie dazu dem Pfad Verwaltung/Leistungsverzeichnisse/Laborpreise einlesen. Über die Schaltfläche Download von Dampsoft werden die Laborpreise direkt von unserer Webseite geladen. Nehmen Sie in dem darauffolgenden Dialog die entsprechenden Einstellungen vor und übernehmen Sie Ihre Laborpreise mit der Schaltfläche Einlesen in Ihr DS-Win.

Die Laborpreise stehen Ihnen alternativ zum Download auf unserer Website zur Verfügung. Downloaden Sie die Laborpreise hier.

Lesen Sie die Laborpreise im DS-Win über Verwaltung/Leistungsverzeichnisse/Laborpreise einlesen/Durchsuchen ein.

Alternativ erhalten Sie die Laborpreise auch von Ihrer zuständigen KZV.

Bei einer rein andersartigen Planung wird die Kennzeichnung Direktabrechnung automatisch im HKP vorgenommen. Sie erkennen eine Direktabrechnung daran, dass im HKP rechts unten ein kleines D gesetzt ist. Klicken Sie bei Bedarf in das Feld D, um die Direktabrechnung zu entfernen bzw. manuell zu setzen.

Eine detaillierte Anleitung zum Thema finden Sie hier.

Die Leistungen im Kieferbruchplan können individuell hinzugefügt werden. Rufen Sie dazu Ihren Kieferbruchplan auf und klicken Sie auf das Voreinstellungsrädchen. Geben Sie in dem Bereich Geb.Nr. Ihre gewünschte Leistung ein und klicken Sie auf den kleinen Auswahlpfeil. Mithilfe der untenstehenden Schaltflächen speichern Sie die eben eingetragene Leistung dauerhaft in Ihrem Kieferbruchplan.

Mit dem linken Symbol speichern Sie den Eintrag, den Sie erfasst haben. Mit der mittleren Schaltfläche wählen Sie einen Eintrag zum Ändern aus und mit der rechten Schaltfläche löschen sie einen Listeneintrag wieder.

Die Leistung wurde in den Voreinstellungen des Kieferbruchplans nicht hinterlegt. Sie können die Leistung jedoch hinterlegen, indem Sie in der Patientenansicht die Registerkarte KB auswählen. Klicken Sie auf die Voreinstellungsrädchen und wählen hier über die Schaltfläche Geb.Nr. die fehlende Leistung in der Auswahl aus. Speichern diese Einstellung ab.

Setzen Sie das Häkchen bei Stempel ausgeben in Ihrem Kieferbruchplan. Diese Einstellung finden Sie nur in dem Abrechnungsformular.

Rufen Sie in Ihrem Kieferbruchplan über das Voreinstellungsrädchen die Voreinstellungen auf und setzen Sie hier das Häkchen bei Vers.Kopf auf Abrechnung ausgeben.

Setzen Sie dazu in der KB-Abrechnung die Auswahl auf nach Patientennummer.

Rufen Sie Ihren Kieferbruchplan auf. Über den kleinen gelben Zettel rechts unten haben Sie die Möglichkeit, praxisinterne Informationen zu hinterlegen.

Rufen Sie in Ihrem Kieferbruchplan über das Voreinstellungsrädchen die Voreinstellungen auf. Setzen Sie die Häkchen in dem Bereich Abformmaterialien als Pauschale auflisten bei bei RVO oder bei Vdek.

Wichtig ist, dass Ihre Abformmaterialleistung als ab gekennzeichnet ist. Setzen Sie zusätzlich die Einstellung Abformmaterial in dem Laborleistungsverzeichnis zu der jeweiligen Leistung. Das Laborleistungsverzeichnis rufen Sie über Verwaltung/Leistungsverzeichnisse/Laborleistungsverzeichnis auf.

Rufen Sie Ihren HKP auf und klicken Sie hier auf die Schaltfläche ZE-Abrechnungsdaten. Geben Sie Ihren KZV-Kommentar in der Spalte KZV-Intern ein.

Wichtig ist, dass der korrekte Punktwert bei der Patientenkrankenkasse hinterlegt ist. Überprüfen Sie die Punktwerte in Ihrem Krankenkassenverzeichnis. Folgen Sie dazu dem Pfad Verwaltung/Sonstige Verzeichnisse/Krankenkassenverzeichnis und suchen Sie hier die korrekte Krankenkasse. In dem Bereich Punktwerte werden die aktuellen Punktwerte angezeigt. Nehmen Sie eine Punktwertänderung über die Schaltfläche Punktwerte ändern vor.

Eine weitere Möglichkeit, warum Ihnen kein Bema-Betrag angezeigt wird, besteht darin, dass keine Bema-Leistungen in Ihrem HKP eingetragen wurden.

Bei einer Regelversorgung werden die Planungskürzel schwarz dargestellt. Eine gleichartige Versorgung enthält blaue Planungskürzel, eine andersartige Versorgung enthält zusätzlich einen rosa Befund.

Aktivieren Sie die Filterung Abrechnungsschein/Ersatznachweis in Ihrer KCH-Abrechnung.

Die Leistungen 601, 602, 603, 604, 605 werden an die KZV als Cent-Beträge übermittelt.

Mithilfe der Funktionstaste F9 öffnen sich die Globalen Funktionen. Klicken Sie hier auf die Schaltfläche Abrechnungsbüroinfo, um die aktuell installierten Prüfmodule einzusehen oder folgen Sie alternativ dem Pfad Abrechnung/Info.

Folgen Sie dazu dem Pfad Abrechnung/Versichertenkarten/fehlende Karten.

Erstellen Sie beispielsweise nach erfolgter PA-Behandlung einen Plan zur Kontrolle der Taschentiefen, setzen Sie hier das Häkchen. Dieser Plan erscheint nicht in Ihrer PA-Abrechnung.

Die Leistung wurde in den Voreinstellungen des KB-Plans nicht hinterlegt. Öffnen Sie zunächst die Voreinstellungen über das Voreinstellungsrädchen im Reiter KB. Tragen Sie bei Geb-Nr. die fehlende Gebühren-Nummer mithilfe der Auswahl ein. Mit dem linken Symbol speichern Sie den Eintrag, den Sie erfasst haben. Er wird daraufhin bei Klick in die entsprechende Zeile angeboten.

Mit der mittleren Schaltfläche wählen Sie einen Eintrag zum Ändern aus. Mit der rechten Schaltfläche löschen Sie einen Listeneintrag wieder.

Folgen Sie dazu dem Pfad Verwaltung/Leistungsverzeichnisse/Labor-Leistungsverzeichnisse. Die Eingabe der Kategoriennummer steht Ihnen bei Leistungen mit der Kennzeichnung ab (Abformmaterial) und f (Fertigteil) zur Verfügung. Ob Sie Kategoriennummern in Ihrer Praxis verwenden und welche Kategoriennummern Sie eintragen müssen, erfahren Sie von Ihrer zuständigen KZV.

Unter Umständen hat der Plan bereits eine Zuordnung zu einer Monatsabrechnung. Kontrollieren Sie dies in Ihrem KB-Kontrollbuch. Rufen Sie sich das Kontrollbuch zunächst über Verwaltung/Kontrollbücher/Kieferbruch auf. Markieren Sie hier Ihren gewünschten Plan. In der Spalte KB-Abr. sehen Sie ob hier eine Zuordnung zu einer Monatsabrechnung besteht. Löschen Sie dieses Datum über die Schaltfläche KB M. Abr. löschen. Nach erneutem Vorbereiten Ihrer aktuellen Abrechnung steht Ihr Plan wieder zur Verfügung.