Heil- und Kostenplan (HKP)

Wählen Sie im HKP Drucken an und anschließend das Druckersymbol bei Heil u. Kostenplan (Kasse). Stellen Sie hier das Formular Heil- und Kostenplan (ab 10/2020) ein.

Setzen Sie unterhalb der HKP-Historie das Häkchen bei wird nicht abgerechnet. Dieser HKP taucht dann weder in der Monatsabrechnung noch in der HKP-Rechnungsvorbereitung auf.

Eine detaillierte Anleitung hierzu finden Sie hier.

Über den Hauptmenüpunkt „Einstellungen“ lassen sich die Laborvoreinstellungen aufrufen. Hier legen Sie im Feld MwSt.-Zeitraum fest, ob und ab wann und was für die Mehrwertsteuer-Berechnung gelten soll.

Die Planungskürzel sind evtl. in den Zeilen R und TP blau oder ein Befundfeld ist rosa markiert. Blaue Planungskürzel signalisieren dem Programm eine gleichartige Berechnung. Die rosa Befundfelder bedeuten eine andersartige Berechnung. Eventuell wurde im Fremd- oder Eigenlabor eine private Leistung eingetragen oder es handelt sich um einen Patienten von der freien Heilfürsorge. Hier werden die HKPs automatisch mit 100 % abgerechnet.

Sie erkennen eine Regelversorgung an den schwarzen Planungskürzeln.

Sie erkennen eine Regelversorgung an den blauen Planungskürzeln.

Sie erkennen einen andersartigen HKP an den rosa Befundfeldern.

Markieren Sie ein Datum komplett, indem Sie die linke Maustaste gedrückt halten und betätigen Sie auf Ihrer Tastatur die Entf-Taste.

Damit das Programm Ihre Brücke korrekt planen kann, ist es notwendig, den Brückenanfang und das -ende durch einen Bindestrich zu kennzeichnen. Ein Beispiel für Sie: -KV B KV-. Die Brückenglieder müssen nicht mit den Kronen verbunden werden.

Setzen Sie in Ihrem HKP das Häkchen bei „NL“, um das Eingabeformular zu wechseln. Sie haben hier die Möglichkeit, nachträgliche Befunde sowie nachträgliche Leistungen einzutragen. Geben Sie einfach die entsprechende Anzahl in den Spalten „Anzahl“ ein und bestätigen Sie diese mit der Enter-Taste.

Geben Sie die nachträglichen Leistungen alternativ in der Leistungserfassung ein. Aktivieren Sie vor der Leistungseingabe die Leistungsart „NL“ und tragen Sie Ihre Leistungen ein. Die Leistungen werden automatisch Ihrem HKP zugeordnet. Haben Sie mehrere HKPs für Ihren Patienten erstellt, erhalten Sie eine Abfrage, welchem Plan Sie diese Leistung zuordnen möchten.

Für die automatische Planung ist es wichtig, dass der Befund des Patienten korrekt eingetragen wurde. Sie haben die Möglichkeit, in der Planerstellung die Schaltflächen R planen und R+TP planen zu nutzen.

Nutzen Sie die Schaltfläche R planen, um die Regelversorgung automatisch zu planen. Hier ist weiterhin notwendig, die TP Zeile manuell zu planen. Nutzen Sie diese Funktion beispielsweise bei andersartigen Versorgungen.

Mithilfe der Schaltfläche R+TP planen lassen Sie wiederum die Regelversorgungs- und Therapiezeile automatisch vom Programm planen. Eine spätere manuelle Bearbeitung ist jedoch noch möglich.

Damit ein Bema-Betrag im HKP errechnet werden kann, ist es notwendig, dass zu der hinterlegten Krankenkasse ein Punktwert hinterlegt ist. Den Punktwert finden Sie in Ihrem HKP im unteren Bereich.

Handelt es sich um eine andersartige Versorgung, werden keine Bema-Leistungen geplant. Eine andersartige Versorgung erkennen Sie an einem rosa Befund in Ihrem HKP.

Um einen KZV-Kommentar zu hinterlegen, klicken Sie in Ihrem HKP auf die Schaltfläche ZE-Abrechnungsdaten. Geben Sie Ihren Kommentar in der Zeile KZV-intern ein.

Per Doppelklick auf das Planungskürzel in der TP-Zeile ändert sich die vestibuläre Verblendung in eine Vollverblendung.

Rufen Sie in Ihrem HKP die Voreinstellungen über das Voreinstellungsrädchen auf. Tragen Sie Ihren Herstellungsort bzw. -land in die Spalte Herstellungsland / ort ein.

Über das Voreinstellungsrädchen in Ihrem HKP haben Sie die Möglichkeit, Ihre Laborliste einzustellen. Klicken Sie dazu auf das Register „Labor“ und wählen Sie in der Spalte „Eigenlabor Kassenplan“ die BEL2 aus. Für alle neuen HKPs wird Ihnen nun die BEL2 in Ihrer Kassenlaborplanung vorgeschlagen.

Bei bereits erstellen Plänen wird Ihnen jedoch weiterhin die BEB angezeigt. Damit Sie hier ebenfalls die korrekte Laborliste erhalten, ist es notwendig, Ihren HKP neu zu rechnen. Klicken Sie auf Ihren Plan auf >>Bearbeiten<<, um die Schaltfläche >>neu rechnen<< zu aktivieren. Beachten Sie bitte, dass manuell geplante Leistungen erneut eingetragen werden müssen.

Das Feld wird grau dargestellt, sobald eine XML-Datei zugeordnet oder die Patientenrechnung bereits gedruckt wurde.