Beiträge

Homeoffice mit DS-Win Zahnarztsoftware

Für viele Arbeitnehmer ist das Homeoffice zum Schutz vor unnötigen Infektionen durch das Corona-Virus schon zur Normalität geworden. Während auf höchster Bundesebene gerade noch diskutiert wird, ob es für Unternehmen eine gesetzliche Verpflichtung zur Arbeit im Homeoffice geben soll, stellt sich die Frage für Zahnarztpraxen wohl kaum – oder doch? Für die Mitarbeiter:innen mit Verwaltungs- oder Abrechnungstätigkeiten hat Dampsoft eine Lösung parat, wie man auch in Zahnarztpraxen Kontakte in Zeiten der Corona-Pandemie reduzieren kann: Mit dem DS-Win gibt es die Möglichkeit, über eine gesicherte Verbindung vollen Zugriff auf das Programm von einem heimischen PC oder Laptop zu arbeiten. Und das Beste: Nicht nur in Krisenzeiten ist diese Möglichkeit für Dampsoft-Kunden kostenlos.

Was sind die technischen Voraussetzungen?

/ Eine Lizenz für das DS-Win-Plus oder DS-Win-Pro
/ Eine permanente Datenfernübertragungsverbindung zwischen Heimarbeitsplatz und Praxis (z. B. über DSL oder ähnliche Verbindung)
/ Mindestens DSL 1000 am Heimarbeitsplatz und DSL 6000 in der Praxis
/ Wichtig in der Praxis ist die Uploadgeschwindigkeit, diese sollte mindestens 128 kb/Sek. betragen
/ Empfohlen wird ein VPN (Virtual Private Network) und ein Virenscanner

Dampsoft unterstützt bei der Einrichtung 

Um mit dem DS-Win im Homeoffice arbeiten zu können, sind ein paar Einrichtungsschritte notwendig. Dampsoft-Kunden können hierfür einfach per E-Mail unter vertrieb@dampsoft.de oder telefonisch unter 04352 9171-16 Kontakt aufnehmen. Danach steht dem bequemen und flexiblen Arbeiten von zu Hause aus nichts mehr im Weg!