Zahnarztpraxen, die E-Mails über den Dienst von Google versenden und empfangen, müssen neue Einstellungen in der Praxisverwaltungssoftware vornehmen. Google hat für alle Nutzer von Gmail- und Googlemail die Zwei-Faktor-Authentifizierung als zusätzliche Sicherheitsmaßnahme eingeführt. Lesen Sie hier, wie die Umstellung im DS-Win funktioniert!

Neue Einstellung für Ihren E-Mail-Client im DS-Win

Google hat zum 30.05.2022 für alle Nutzer von Gmail- bzw. Google Mail-Konten die Zwei-Faktor-Authentifizierung eingeführt. Diese Sicherheitsmaßnahme dient dem zusätzlichen Schutz der Benutzerkonten und erschwert unbefugten Dritten Zugang zum E-Mail-Dienst. Verwenden Sie in einer Praxis ein Gmail- oder Googlemail-Konto, können Sie dieses selbstverständlich weiterhin mit dem DS-Win nutzen.

Damit Sie weiterhin E-Mails über Ihren Google-Account empfangen und senden können, nehmen Sie bitte folgende Einstellungen vor:

1. Aktivieren Sie In Ihrem Google-Account die „Bestätigung in zwei Schritten”

Lesen und folgen Sie der Anleitung von Google:  „Bestätigung in zwei Schritten”

2. Erstellen Sie bei Ihrem Google-Account ein App-Passwort

Lesen und folgen Sie der Anleitung von Google: „Mit App-Passwörtern anmelden”

3. Hinterlegen Sie das erstellte App-Passwort in Ihrem E-Mail-Konto im DS-Win

Folgen Sie im Hauptmenü Ihres DS-Win dem Pfad „Kommunikation/E-Mail“.

Wählen Sie in der Menüzeile „E-Mail > Einstellungen > Konten Einstellungen“ und markieren hier im Reiter „E-Mail-Konten” das entsprechende Konto.

Gehen Sie unten auf „Bearbeiten”, tragen das neue Passwort in der Zeile „Passwort” ein und bestätigen Ihre Eingabe mit >>Übernehmen<<.

Im Anschluss sollte der Abruf und der Versand von Mails im DS-Win ganz normal funktionieren.

Das General-Update zum Download

Pünktlich zum Ende dieses Quartals stellen wir Ihnen das General-Update zum Download zur Verfügung. Das General-Update 2/2022 kann ab sofort installiert werden. Bitte lesen Sie das Update vor dem ersten Arbeitstag im Juli 2022 ein. Die Installation ist Voraussetzung für einen reibungslosen Ablauf der kommenden Abrechnungen ab Monat Juli mit Ihrem DS-Win.

 

Die Highlights des Updates im Überblick

Wir stellen Ihnen die wichtigsten Neuerungen im General-Update 2/2022 vor. Sie finden eine ausführliche Beschreibung aller Neuerungen zum Nachlesen im Update Aktuell. Zusätzlich bieten wir Ihnen unser kostenfreies Webinar „Neues im General-Update“ am 22. Juni 2022 um 14.00 Uhr an.

Neue Prüfmodule

Wir liefern Ihnen wie in jedem Quartal die aktuell gültigen Prüfmodule für die einzelnen Abrechnungen mit aus. Nur wenn Sie die neuen Prüfmodule eingelesen haben, können Sie Ihre Abrechnungen korrekt durchführen.

PAR: Übernahmefälle anlegen

Mit diesem Update besteht die Möglichkeit, im Reiter PAR Übernahmefälle aufzustellen, wenn Sie z. B. als Chirurg die CPT (chirurgische Parodontaltherapie) von einer anderen Praxis übernehmen.

HKP: Neue Befundkürzel

Mit diesem Update steht Ihnen eine neue Befundschaltfläche zur Verfügung. Sie haben die Möglichkeit, insuffiziente Sekundärteleskope im Befund darzustellen.

Patientenauswahl: Zusatzinformationen anpassen

Die Zusatzinformationen in der Patientenauswahl wurden erweitert. Sie haben die Möglichkeit, BEMA- und GOZ-Leistungen in den Zusatzinformationen anzeigen zu lassen.

MKV: Neues Rechnungsformat

Sie haben die Möglichkeit, Rechnungen zu Mehrkostenvereinbarungen (MKV) im Format „GOZ-Format 2012“ zu drucken. Es ist weiterhin möglich, das alte Format auszuwählen und die Voreinstellungen anzupassen.

e-health: EBZ startet zum 01.07.2022

EBZ, das Elektronischen Beantragungs- und Genehmigungsverfahren für Zahnärzte, startet zum 01.07.2022. Zukünftig werden Behandlungspläne elektronisch an die Krankenkasse übermittelt und genehmigt – dies spart Zeit und Ressourcen.
Lesen Sie auch „Auf zum EBZ! Was Praxen jetzt wissen müssen”!

So lesen Sie das Update im DS-Win ein

1. Einfach über das DS-Download-Tool – wir empfehlen Ihnen diese Variante.

2. Per Download auf unserer Website.

Sie benötigen Hilfe bei der Installation des General-Updates? In unseren Videos zum Update im DS-Win erklären wir Ihnen die Installation Schritt für Schritt.

Live Chat mit dem Dampsoft-Kundenservice

Sie benötigen schnelle Hilfe im DS-Win? Neben einem telefonischen Kundenservice bietet Ihnen Dampsoft einen kostenfreien Live Chat an. In diesem Beitrag erfahren Sie, wie es Sie sich anmelden und wann der Dampsoft-Kundenservice im Live Chat erreichbar ist.

Kundenservice Live Chat von Dampsoft

Um Ihnen schnell und unkompliziert Antworten auf programmbezogene Fragen zu geben, bietet Dampsoft Ihnen einen kostenlosen Live Chat an. Hier können Sie Ihre Frage stellen und erhalten zeitnah eine Antwort des Dampsoft-Kundenservice.

Der Live Chat ist für Sie erreichbar:
Montag, Dienstag und Donnerstag 09.00 – 16.00 Uhr
Mittwoch und Freitag 09.00 – 12.00 Uhr

 

Das sagen die ersten Nutzer des Live Chats

Kunden, die den Live Chat bereits nutzen, bewerten den diesen mit 4,9 von 5 Sternen.

„Ich bin zum ersten Mal hier im Live Chat und finde es klasse! Ich habe schnelle und unkomplizierte Hilfe bekommen.“

„Super! Schnelle Hilfe ohne Warteschleife und Telefon!“

„Meine Frage wurde sofort beantwortet, einzelne Schritte verständlich beschrieben und das Problem war gelöst.“

 

Registrieren und den Live Chat nutzen

Um den Live Chat zu nutzen, benötigen Sie einen Internet-Zugang an Ihrem Praxisrechner und eine einmalige Registrierung. Wir zeigen Ihnen im Hilfevideo, wie Sie sich anmelden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Weitere Informationen zur Registrierung finden Sie in der Anleitung zum Live Chat.

Ihr Praxisrechner ist für den Zugang zum Internet gesperrt? Kontaktieren Sie Ihren Systembetreuer. Für die Nutzung unseres Live Chats ist nur die Freigabe für die Internetseite www.dampsoft.de erforderlich.

Login zum Live Chat

 

Weitere Services für Sie

Für ein optimales Arbeiten mit unseren Software-Lösungen stellt Dampsoft Ihnen verschiedene Ressourcen zur Verfügung.

Dampsoft beantwortet kurz und bündig häufig gestellte Fragen zu verschiedenen Themen für Sie.

FAQ

Dampsoft erklärt Ihnen das DS-Win Schritt für Schritt. Wählen Sie aus den zahlreichen Hilfevideos.

Hilfevideos

Profitieren Sie vom Wissen der DS-Win-Experten und werden Sie selbst zum DS-Win Profi.

Webinare

 

Das elektronische Beantragungs- und Genehmigungsverfahren für Zahnärzte startet ab dem 01.07.2022. Behandlungspläne sollen nicht länger auf Papier ausgedruckt, sondern digital und direkt aus der Praxisverwaltungssoftware an die Krankenkassen gesendet werden. Erfahren Sie hier, wie Sie sich und Ihr Praxisteam optimal vorbereiten können!

Was genau ist das EBZ?

Mit dem elektronischen Beantragungs- und Genehmigungsverfahren für Zahnärzte (Abk. EBZ) werden die aktuell noch auf Papier ausgedruckten Heil- und Kostenpläne (HKP) in ein elektronisches Verfahren überführt. Dies gilt für die Leistungsbereiche Kieferbruch/Kiefergelenkserkrankungen (KB/KGL), Kieferorthopädie (KFO), Parodontalerkrankungen (PAR) und Zahnersatz (ZE). Künftig wird es möglich sein, einen elektronischen Antrag direkt aus der Praxisverwaltungssoftware über die Telematikinfrastruktur (TI) an die Krankenkasse des Patienten zu senden. Die Genehmigung oder Ablehnung wird ebenso elektronisch von der Krankenkasse direkt an die Zahnarztpraxis übermittelt.

Gemäß Mitteilung der KZBV müssen sich alle Zahnarztpraxen mit den entsprechenden Updates ihres PVS-Herstellers ausstatten. Nach dem Start des Echtbetriebs am 01.07.2022 könne in Ausnahmefällen noch bis zum 30.06.2023 das Papierverfahren genutzt werden.

Gut vorbereitet mit dem DS-Win zum EBZ

Dampsoft hat in den vergangenen Monaten mit allen Kräften konzipiert, entwickelt und getestet, um seinen Kunden eine ausgereifte, komfortable Lösung bereitzustellen. Zahnarztpraxen mit dem DS-Win und der Produkterweiterung e-health haben bereits alle Voraussetzungen für einen erfolgreichen Start mit dem EBZ erfüllt. Im Juni 2022 wird das neuartige EBZ-Feature verfügbar sein. Bereiten Sie Ihre Praxis in Ruhe und mit Sorgfalt auf das neue Verfahren vor. Nutzen Sie hierfür unsere zahlreichen Informations- und Serviceangebote!

Voraussetzungen für den Start mit dem EBZ

  • Anschluss an die Telematikinfrastruktur
  • Einrichtung eines KIM-Postfachs
  • Elektronischer Heilberufsausweis (eHBA / eZAA)
  • (optional) Komfortsignatur
  • (optional) zusätzliches Kartenterminal

Ihnen fehlt noch etwas? Die Produkterweiterung „e-health“ für die Praxisverwaltungssoftware DS-Win ermöglicht Zahnarztpraxen die vollumfängliche und komfortable Nutzung aller aktuellen und künftigen TI-Anwendungen.

Nutzen Sie unsere Informationsangebote zum EBZ

Webinar zum EBZ

Unsere Experten zeigen, wie Sie das EBZ im DS-Win aktivieren und nutzen.

Webinar

e-health-Anleitung

Lesen Sie Schritt für Schritt, wie Sie das EBZ-Feature im DS-Win nutzen.

Anleitung

FAQ zum EBZ

Wir beantworten kurz und bündig häufig gestellte Fragen zum neuartigen EBZ.

FAQ

 

Lesen Sie auch „Sprechstunde e-health: Was bringt das EBZ Praxen und Patienten?“

Terminverwaltung mit Dr. Flex

Die Software-Experten von Dampsoft und Dr. Flex kooperieren im Bereich des digitalen Terminmanagements für Zahnarztpraxen. Durch die Zusammenarbeit verschmelzen die Vorteile der Praxisverwaltungssoftware DS-Win mit den Stärken der Online-Terminvergabe von Dr. Flex.

Neugestaltung der Kommunikation zwischen Praxis und Patienten

Die Unternehmen DAMPSOFT GmbH und Dr. Flex GmbH wollen die bisherigen Arbeitsabläufe von Zahnarztpraxen rund um die Themen digitale Terminvergabe und „Customer Journey“ optimieren. Die gesamte Kommunikation zwischen Zahnarztpraxis und Patienten soll neugestaltet werden. Für Praxis und Patienten gleichermaßen wird das zu deutlich optimierten Abläufen rund um die Terminverwaltung in der Zahnarztpraxis führen und gleichzeitig den Zugang für die Patienten in eine Zahnarztpraxis erleichtern.

Janosch Greifenberg, geschäftsführender Gesellschafter der DAMPSOFT GmbH, begrüßt die Zusammenarbeit: „Wir werden unseren Kunden und deren Patienten in Zukunft noch komfortablere Lösungen für das Terminmanagement und zur Patientengewinnung anbieten können.“ Ergänzend äußert sich Sebastian Faerber, geschäftsführender Gesellschafter und Leiter der Entwicklung von Dr. Flex: „Seit mehreren Jahren bieten wir DS-Win-Kunden bereits eine Option zur Online-Terminvergabe an, aber durch die partnerschaftliche Zusammenarbeit und den pragmatischen Austausch mit Dampsoft stehen in der Weiterentwicklung nun viele Türen offen.“

Über unseren Kooperationspartner

Dr. Flex versorgt Arzt- und Zahnarztpraxen mit einer Software-as-a-Service-Lösung für die Online-Terminbuchung durch Patienten. Schnittstellen zur Praxisverwaltungssoftware (PVS) ermöglichen Online-Terminbuchungen im sogenannten „Instant-booking-Verfahren“, da ein permanenter Live-Abgleich zum Kalender der Praxisverwaltungssoftware stattfindet. Dadurch werden automatisiert freie Zeitfenster je Arzt aus der Praxisverwaltungssoftware heraus erkannt und zur Onlinebuchung durch Patienten angeboten. Die Buchungen durch Patienten erfolgen über die Website der Praxis, über die Website www.dr-flex.de oder auf Wunsch der Praxis auch auf weiteren Webseiten. Dr. Flex wurde im Jahr 2014 gegründet und hat seinen Unternehmenssitz in Berlin.

Mehr zum Online Terminmanagement

Jedes Jahr werden Zahnarztpraxen gebeten, an der Erstellung einer wissenschaftlichen Datengrundlage über die Zahnärzteschaft mitzuwirken. Jetzt wurde die Abgabefrist für das Zahnärzte-Praxis-Panel bis zum 28.02.2022 verlängert. Sie möchten zum ersten Mal oder wiederholt teilnehmen? Wir stellen das Panel vor und bieten Ihnen unsere Hilfe zur Teilnahme an.

Was ist das Zahnärzte-Praxis-Panel?

Das Zahnärzte-Praxis-Panel – kurz ZäPP – ist eine bundesweit etablierte Erhebung zur Kosten- und Versorgungsstruktur in vertragszahnärztlichen Praxen. Ziel des ZäPP ist es, eine aussagekräftige und belastbare Datengrundlage über die wirtschaftliche Entwicklung der Praxen in ganz Deutschland zu gewinnen. Das Prinzip eines Panels: Je höher der Rücklauf über mehrere Jahre hinweg ist, desto höher ist auch die Validität und Akzeptanz der Daten.

Warum sollten Sie am Zahnärzte-Praxis-Panel teilnehmen?

Mit Ihrer Teilnahme am Panel helfen Sie dabei, verlässliche Daten zur Zahnärzteschaft zu generieren. Eine Teilnahme lohnt sich jedoch auch finanziell. So wird die Rücksendung der ausgefüllten Unterlagen wird mit einer Anerkennung zwischen 250 und 350 € inkl. USt. honoriert. Als zusätzliches Dankeschön erhalten alle Teilnehmenden nach Abschluss der Untersuchung zudem kostenfreie Kontroll- und Planungsinstrumente für die eigene Praxis. Dazu gehört ein individueller Praxisbericht, der die Eckdaten der jeweiligen Praxis anhand verschiedener Kennzahlen zusammenfasst und einen direkten Vergleich mit Durchschnittswerten ermöglicht.

Wir unterstützen Sie bei der Teilnahme

Sie möchten am ZäPP teilnehmen, haben aber keine Zeit für die Recherche der benötigten Unterlagen? Dampsoft bietet seinen Kunden Unterstützung bei der zeitaufwendigen Erhebung der Daten an. Dabei schaltet sich ein Dampsoft-Mitarbeiter ganz einfach zum Wunschtermin per Remoteverbindung (Teamviewer) auf den Praxisrechner und übernimmt die Datenfilterung. Bei einmaliger Teilnahme kostet dieser Service 99 € zzgl. USt., bei erneuter Teilnahme sogar nur 59 € zzgl. USt.

Jetzt Unterstützung anfordern
corona hygienepauschale ds-win dampsoft

Die Bundeszahnärztekammer (BZÄK), der PKV-Verband und die Beihilfe von Bund und Ländern haben sich erneut auf Verlängerung der sogenannten Corona-Hygienepauschale bis 31. März 2022 verständigt. Wir empfehlen Ihnen, im DS-Win  für diese Hygienepauschale eine Analogposition aufzunehmen, die vom 01.01.2022 bis zum 31.03.2022 abrechenbar ist.

Abrechnungsposition ä383 im DS-Win anlegen

Klicken Sie im Hauptmenü auf „Verwaltung“ und gehen Sie in den Bereich „Leistungsverzeichnisse“. Öffnen Sie hier das GOZ-Leistungsverzeichnis und klicken Sie im unteren Bereich auf die Schaltfläche >>Neu<<.

corona hygienepauschale ds-win

Bitte beachten Sie, dass diese neu aufgenommene Position zwingend mit einem  „ä“ im Feld „Geb.-Nr.“ beginnen muss, damit das DS-Win den Betrag von 4,02 Euro korrekt berechnet. Für den korrekten Rechnungsdruck ist im Feld „Druck“ die korrekte Gebührenpostion ä383 einzutragen.

Mit der Schaltfläche >>Übernehmen<< wird die neue Position in Ihr GOZ-Leistungsverzeichnis aufgenommen und kann für die Leistungseingabe verwendet werden.

Aktuelle Informationen zur Corona-Hygienepauschale für Zahnärzte finden Sie auf der Seite der BZÄK: https://bzaek.de/goz/informationen-zur-goz.html

 

log4j Sicherheitslücke

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik warnt aktuell vor einer Sicherheitslücke in der häufig genutzten „log4j“-Bibliothek (Java). Dampsoft nimmt diese Information sehr ernst und hat die möglichen Auswirkungen umgehend zusammen mit Partnern geprüft.

 

Dampsoft ist nicht von der Sicherheitslücke betroffen

Die Produkte und Produkterweiterungen aus dem Hause Dampsoft sind sicher, da hier kein von der Sicherheitslücke betroffener Java-Code verwendet wird. Kooperationspartner haben Dampsoft bestätigt, dass auch durch die von ihnen bereitgestellten Software keine akute Gefährdung ausgeht und bei Bedarf kurzfristige Softwareanpassungen vorgenommen wurden, um die Sicherheit weiter zu erhöhen.

KIM-Client-Modul von RISE enthält Java-Code

Bis einschließlich Version 1.4.1.1 enthält das KIM-Client-Modul Java-Code, der von der Sicherheitslücke betroffen ist. Mit Installation des General-Updates 4/2021 sind Sie nicht betroffen. Sie können die installierte Version anhand unserer Anleitung  prüfen. Nach Rücksprache mit RISE besteht keine akute Gefährdung.

Als kundenorientiertes Softwareunternehmen für Praxisverwaltungssoftware empfiehlt Dampsoft Ihnen ergänzend auf Ihr IT-Systemhaus zuzugehen und Ihren Dienstleister um Unterstützung bei diesem Thema zu bitten, um etwaige Schwachstellen in anderen eingesetzten Tools aufzudecken und praxisindividuelle Lösungen zu finden.

Das General-Update zum Download

Pünktlich zum Ende dieses Quartals stellen wir Ihnen die aktualisierte Version Ihres DS-Win zur Verfügung. Das General-Update 4/2021 kann ab sofort installiert werden.

Ein wichtiger Hinweis: Aufgrund abrechnungsrelevanter Änderungen muss das General-Update unbedingt vor der Quartalsabrechnung 4/2021 und ggf. den Monatsabrechnungen eingelesen werden, da für die Abrechnungen eine Version ab dem Datum 13.12.2021 benötigt wird. Ein Tipp für Sie: Sie können die Version über die Taste F9 prüfen.

Download GUP 4/2021

 

Die Highlights im Überblick

Mehr zu den wichtigsten Neuerungen finden Sie zum Nachlesen im Update Aktuell. Zusätzlich bieten wir Ihnen unser kostenfreies Webinar „Neues im General-Update“ am 17. Dezember um 11.30 Uhr an.

  • Neue Prüfmodule für alle Abrechnungsarten
  • Neue Gebührenpositionen in BEMA und BEL2 ab 01.01.2022
  • Informationen zum Jahreswechsel im DS-Win
  • Anbindung des neuen Dürr Hyoclave 50 (Plus)
  • Vorankündigung: Erweiterung der e-health-Funktionen

 

Ausblick zum e-health Update

Es erwartet Sie zeitnah ein weiteres Update für den Bereich e-health, welches Anpassungen für das eRezept und die ePA-Ausbaustufe 2 enthalten wird. Dieses Update werden wir rechtzeitig zum Jahreswechsel voraussichtlich in der Kalenderwoche 52 bereitstellen. Bitte installieren Sie diese Version unbedingt vor Ihrem ersten Arbeitstag im Januar 2022.

 

Ein wichtiger Hinweis zur Sicherheitslücke der log4j-Bibliothek (Java)

KIM-Client-Modul von RISE
Die folgende Information richtet sich an Kunden, die das KIM-Client-Modul von RISE bereits verwenden. Bis einschließlich Version 1.4.1.1 enthält dieses Modul Java-Code, der von der Sicherheitslücke betroffen ist. Mit Installation des General-Updates 4/2021 sind Sie nicht betroffen. Sie können die installierte Version anhand unserer Anleitung prüfen. Nach Rücksprache mit RISE besteht keine akute Gefährdung.

 

So lesen Sie das Update im DS-Win ein

1. Einfach über das DS-Download-Tool – wir empfehlen Ihnen diese Variante.

2. Per Download auf unserer Website.

Bitte prüfen Sie Folgendes vor der Installation:

Achten Sie darauf, dass vor der Installation des neuen Updates alle Dampsoft-Programme geschlossen sind. Außerdem bitten wir Sie, nach dem Einlesen des Updates zu überprüfen, ob die aktuelle Version tatsächlich installiert ist. Vergleichen Sie hierzu bitte die Revisionsnummer auf unserer Website bzw. die Versionsangabe des DS-Downloads mit der Revisionsnummer und dem Versionsdatum Ihres DS-Win. Diese wird nach Drücken der F9-Taste im Programm angezeigt. Sollte beides nicht übereinstimmen, wenden Sie sich bitte unseren telefonischen Kundenservice.

PAR-Richtlinie Dampsoft Kunden und DS-Win

Die systematische Behandlung von Parodontitis steht ab dem 01.07.2021 vor einem grundlegenden Neuanfang. Bislang fehlten im Katalog der gesetzlichen Krankenversicherung verankerte Leistungen. Mit der neuen Richtlinie zur systematischen Behandlung von Parodontitis (PAR-Richtlinie) ändert sich das jetzt. Wir erklären, was Dampsoft-Kunden wissen müssen.

Welche Änderungen sieht die PAR-Richtlinie vor?

Mit Einführung der PAR-Richtlinie ändert sich nicht nur die Planerstellung sondern auch die Abrechnung. Zum 01.07.2021 treten die neue Parodontitis-Richtlinie, Ergänzungen der Behandlungsrichtlinie wie der Parodontale Screening-Index und auch die Richtlinie für die PAR-Behandlung vulnerabler Gruppen nach § 22a SGB V in Kraft.

Da noch nicht alle Vorgaben für die Umsetzung abschließend geklärt sind, haben sich die Praxisverwaltungssystem-Hersteller und die KZBV auf eine vollständige Implementierung der PAR-Richtlinien bis zum 01.10.2021 geeinigt. Diese wird stufenweise erfolgen.

Welche Änderungen erwarten Sie im DS-Win?
Erste Phase 01.07. bis 30.09.2021

Im Zuge der Übergangsfrist ist die Übernahme von PAR-Leistungen in die Patientenkartei sowie die Monatsabrechnung für nach dem 01.07.2021 aufgestellte Pläne im DS-Win bis zum 01.10.2021 nicht möglich. Ausnahmen bestehen für Therapieergänzungen von älteren PAR-Anträgen, diese können wie gewohnt erstellt und abgerechnet werden.

Die Übergangslösung sieht vor, dass PAR-Behandlungen ab dem 01.07.2021 auf von der KZBV entworfenen PDF-Dokumenten erfasst werden. Diese PDF-Dateien erhalten Sie von der KZBV bzw. Ihrer jeweiligen KZV.

Die Abrechnung der neuen PSI-Leistung ist bereits ab dem 01.07.2021 über das DS-Win möglich. Die Messwerte können sie ab diesem Zeitpunkt ebenfalls wie gewohnt in das DS-Win-PA eingeben und speichern, dies dient jedoch ausschließlich der Dokumentation.

Wichtiger Hinweis: Mit dem General-Update 3/2021 steht Ihnen eine einfache Konvertierung der seit dem 01.07.2021 erfassten Pläne zur Verfügung. Wir informieren Sie per E-Mail sobald das Update verfügbar ist. Die konvertierten Pläne bzw. Leistungen können Sie dann wie gewohnt über die PAR-Monatsabrechnung im DS-Win abrechnen.

Unser Tipp: Mit der Filterfunktion im DS-Win können Sie diese Fälle einfach finden. Gehen Sie über Verwaltung – Kontrollbücher – PA-Kontrollbuch. Wählen Sie im oberen Filterbereich den gewünschten Zeitraum, setzen Sie den Radiobutton bei „genehmigt“ und den Haken bei „nicht begonnen“. Über „Neu filtern“ erhalten Sie eine Liste mit den PA-Plänen, die neu ausgefüllt werden müssen. In unserem FAQ finden Sie weitere Tipps zur Umsetzung der PAR-Richtlinie im DS-Win.

Wie geht es weiter?
Zweite Phase ab dem 01.10.2021

In der zweiten Phase ab Quartal 4/2021 steht Ihnen mit Auslieferung des General-Updates 3/2021 zur Unterstützung das ab 01.07.2021 gültige PSI-Formular direkt im DS-Win zur Verfügung. Das Formular wird automatisch verwendet, wenn Sie in der Leistungserfassung Ihres Patienten eine 04/PSI-Leistung eingeben.

Die Eingabe und Abrechnung der neuen PAR-Leistungen wird ebenfalls ab Quartal 4/2021 möglich sein, ebenso die automatisierte Übertragung der ab 01.07.2021 erstellten Pläne auf die neuen Formulare.

Sie können sich auf uns verlassen: Wir werden Sie bis zum 01.10.2021 mit allen weiteren notwendigen Programmfunktionen versorgen und selbstverständlich bezüglich der weiteren Entwicklungen auf dem Laufenden halten. In unserem FAQ haben wir die häufigsten Fragen und Antworten zur PAR-Richtlinie für Sie beantwortet. Außerdem zeigen wir Ihnen in unserem Webinar den Umgang mit der Richtlinie im DS-Win.

Webinar zur PAR-Richtlinie