Microsoft ändert das Anmeldeverfahren für E-Mails

Zahnarztpraxen, die E-Mails über den Dienst von Microsoft versenden und empfangen, müssen sich auf Änderungen im DS-Win einstellen. Microsoft stellt den Anmeldevorgang von E-Mail-Programmen wie dem DS-Win-E-Mail-Client von Dampsoft auf ein sichereres Verfahren (OAuth2) um.

Umstellung bei Microsoft wirkt sich auf DS-Win-E-Mail-Client aus

Dampsoft entwickelt derzeit alle nötigen Funktionen, um diese Änderungen im DS-Win-E-Mail-Client in verständlicher und leicht anwendbarer Form zur Verfügung zu stellen.

Sollte Microsoft Ihr E-Mail-Konto („@outlook.com, „@office365.com“, „@hotmail.com“, „@msn.com“, „@live.com“ etc.) bereits umgestellt haben, kann aktuell aus dem DS-Win heraus keine E-Mail versendet und empfangen werden. Sie erhalten in diesem Fall folgende Meldungen:

Nach Klicken auf >>Senden / Empfangen<<:
„Fehler beim Abrufen der E-Mails von Konto: [Ihre E-Mail-Adresse]“.

Nach Erstellen und Senden einer E-Mail:
„Ein Fehler ist aufgetreten“ mit Fehlermeldung „OpenSmtpConnection – Failed to connect to SMTP server“

In der Meldung sind einige Lösungshinweise gegeben, die Sie umsetzen sollten, um andere Ursachen als die von Microsoft vorgesehene Umstellung ausschließen zu können. Zusätzlich empfehlen wir Ihnen, auf Ihrem Rechner mit einem weiteren E-Mail-Programm (z. B. Outlook oder Thunderbird) zu testen, ob hierüber E-Mails versendet und empfangen werden können.

Änderungen im DS-Win stehen voraussichtlich im Dezember 2022 bereit

Dampsoft plant, die Anpassung des DS-Win-E-Mail-Clients an die von Microsoft vorgenommenen Änderungen mit dem General-Update 4/2022 auszuliefern. Dieses wird Mitte Dezember 2022 zur Verfügung stehen. Die Anpassungen des DS-Win-E-Mail-Clients werden ausführlich im „Update Aktuell“ beschrieben, welches Sie im DS-Win über das „?“ aufrufen können. Alle aktuellen Informationen zu Updates im DS-Win finden Sie auf unseren Serviceseiten.
Falls Sie von der Änderung Ihres Microsoft-Accounts betroffen sein sollten, empfehlen wir Ihnen, übergangsweise ein anderes E-Mail-Programm (z. B. Outlook, Thunderbird etc.) zu nutzen.