Die Technik des DS4

DS4 Neue Generation Praxissoftware

Im Blogbeitrag „Von der ersten Idee bis zur Praxis“ haben wir über die Entstehung des neuen DS4 berichtet – von der Idee über anfängliche Skizzen bis zum ersten Live-Test des neuen Programms. In dieser Ausgabe werfen wir einen Blick auf die Technik hinter DS4. Und welche Freiheiten die neue Software unseren Nutzern bietet.

Flexibilität ist Trumpf

Eine moderne Praxissoftware muss vor allem eines sein: flexibel. Das gilt insbesondere für die Wahlfreiheit zwischen verschiedenen Endgeräten und Betriebssystemen. Nach einem sorgfältigen Sichten der Vor- und Nachteile unterschiedlicher Lösungen stand schnell fest: Eine Anwendung, die in einem Web-Browser läuft, ist für die Nutzer am flexibelsten verfügbar und wird auch in Zukunft auf den meisten Geräten vorhanden sein. Außerdem kommt ein Webbrowser von Haus aus gut mit verschiedenen Bildschirmgrößen und Auflösungen zurecht.

Cloud oder lokale Datenspeicherung? Beides geht!

Auch die Form der Datenhaltung spielte eine entscheidende Rolle bei der Entwicklung des DS4. Privat nutzen die meisten Menschen inzwischen Software, die ausschließlich im Browser läuft. Die Daten liegen nicht lokal auf dem Rechner, sondern befinden sich in der Cloud. Der Zugriff funktioniert über das Internet. In Arzt- und Zahnarztpraxen haben sich cloudbasierte Lösungen noch nicht durchgesetzt. Der Grund: Viele Praxen haben Bauchschmerzen damit, hochsensible Patientendaten in der Cloud zu speichern. Sie fühlen sich zurzeit noch wohler damit, selbst Herr der Server und Speicherorte zu sein. Andere stehen der Cloudtechnologie sehr offen gegenüber und möchten möglichst gar keine IT-Infrastruktur in ihrer Praxis betreiben.

Für das neue DS4 sind beide Lösungen möglich: Das Programm wird sowohl für den Betrieb auf dem eigenen Praxisserver (on premises) als auch wahlfrei im Internet (Cloudbetrieb) angeboten. So obliegt jeder Praxis selbst die Entscheidung, wie sie DS4 nutzen möchten. Zurzeit empfehlen wir den Betrieb in der eigenen Praxis. Als Datenbank wird in beiden Fällen eine für den Endkunden kostenfreie Open Source SQL-Löung zum Einsatz kommen (PostGres). Neben der guten Performance profitiert der Kunde von der freien Verfügbarkeit und guten Wartbarkeit der eingesetzten Datenbanklösung.

Einfache Installation, automatische Wartung

DS4 Download

Installation und Wartung des neuen DS4 sind denkbar einfach: Die Installation auf dem Server läuft ähnlich komfortabel wie bei lokal installierten Anwendungen. Alle benötigten Komponenten werden direkt mitinstalliert. Das Programm kann sofort betrieben werden und Updates werden automatisch geladen. Dazu ist lediglich eine Internetverbindung nötig. Die Praxis muss selbst nichts unternehmen. Dies bedeutet einen erheblich geringeren Zeit- und Wartungsaufwand.

Weitere Beiträge zum DS4

Teil 1: Von der ersten Idee bis zur Praxis

Teil 3: Die Philosophie des DS4

 

Dietmar Hermann

Dietmar Hermann, Zahnarzt und Leiter des DS4-Teams

Dietmar Hermann studierte Zahnmedizin an der Universität Gießen. Seine Assistenzzeit verbrachte er in Bad Nauheim. Heute lebt er an der Ostsee, ist verheiratet und hat eine Tochter. Seit 2006 ist er Leiter des Produktmanagements bei Dampsoft.

 

Jetzt zum DS4-Newsletter anmelden

In unserem DS4-Newsletter halten wir Sie zu den brandneuen Entwicklungen unserer neuen Software auf dem Laufenden. Erhalten Sie regelmäßig neue Einblicke in die Funktionswelt des DS4, lesen Sie Erfahrungsberichte unserer Testkunden und lassen Sie sich über den geplanten Verkaufsstart informieren.