Dampsoft Weihnachtswunsch-Aktion 2023

Jedes Jahr zur Weihnachtszeit machen sich die Mitarbeiter von Dampsoft auf, um Kindern und Jugendlichen unter Amtsvormunschaft aus den umliegenden Regionen des Firmensitzes in Damp, eine besondere Freude zu machen.

Bald schon, Kinder, wird´s was geben

Knapp 100 Kinder und Jugendliche, die unter Amtsvormundschaft stehen, schrieben auch in diesem Jahr wieder ihre Wünsche zum Weihnachtsfest auf: Knete, Fußball, Tierfiguren, Mini-Tischkicker und vieles mehr. Zwei Mitarbeiterinnen der Diakonie des Kreises Rendsburg-Eckernförde sowie die Sachgebietsleiterin Jugend und Familie des Kreises Schleswig-Flensburg nahmen die Geschenke für die Kinder und Jugendlichen entgegen. Diese werden noch vor Weihnachtenden jedem einzelnen übergeben.

Die Weihnachtswunsch-Aktion wurde im Jahr 2021 von den Dampsoft-Mitarbeitern selbst ins Leben gerufen. Die Bereitschaft der Kolleginnen und Kollegen zum Mitmachen bei der Aktion ist überwältigend: Rasend schnell finden sich Spender. Es bleibt kein einziger Weihnachtswunsch offen und alle haben soviel Freude dabei, Geschenke zu besorgen und liebevoll zu verpacken.


Unternehmerische Verantwortung bei Dampsoft

Dampsoft unterstützt weitere gemeinnützige Organisationen aus den Bereichen Gesellschaft, Umwelt und Zahnmedizin und entwickelt eigene Projekte, um einen Beitrag für eine nachhaltige Entwicklung zu leisten.

Dampsoft unterstützt die Initiative „Eckernförde räumt auf“ und ruft zur Mithilfe auf: Bei den Müllsammelaktionen im Dezember 2023 sowie für Spenden. Mitarbeiter, Nachbarn, Kunden und Partner – alle können mitmachen. Hier erfahren Sie mehr.

Umweltschutz ist Ehrensache

Wussten Sie, dass auf alle zwei Meter Küste mindestens ein Stück Müll kommt? Traurig, aber wahr. Vor diesem Hintergrund hat sich Dampsoft der Initiative „Eckernförde räumt auf“ angeschlossen, um quasi vor der eigenen Haustür zu kehren bzw. für ein Stück Küstenschutz in der Heimatregion zu sorgen.

Vom kleinen Projekt zum Selbstläufer

Privatpersonen und Unternehmen haben sich zur Initiative „Eckernförde räumt auf“ zusammengeschlossen, um Strand, Hafen, Innenstadt und die Küste Eckernfördes sauber zu halten. Ziel ist es, die Lebensqualität der Stadt zu verbessern und gleichzeitig die Umwelt zu schützen, Recycling zu fördern und das Bewusstsein für Umweltfragen zu stärken. Die Initiative wurde im Jahr 2021 ins Leben gerufen, deren Schirmherrin die Bürgermeisterin von Eckernförde ist.

Als Bestandteil verschiedener Events in Eckernförde, aber auch als Veranstalter selbst machen die Verantwortlichen auf die Initiative aufmerksam, die über Aktionen immer wieder ins Gedächtnis gerufen wird, jedoch das ganze Jahr über läuft. An ausgewählten Standorten werden Greifer und Mülltüten jederzeit zur Verfügung gestellt. Die freiwilligen Helfer erhalten bei kooperierenden Geschäften eine Kugel Eis, ein Fischbrötchen oder kleine Geschenke gegen Vorlage eines „Beweisfotos“ vom gesammelten Müll.

Müllsammelaktion im Dezember 2023

Für die Umwelt, für die Region und für die Zukunft – da sind wir gern dabei. Dampsoft schließt sich der Initiative „Eckernförde räumt auf“ an und hat bereits für de Anschaffung eines Event-Zeltes gespendet. Das soll bei Veranstaltungen zum Einsatz kommen. So auch im Dezember 2023, wenn es als Start- und Sammelpunkt für die freiwilligen Helfer zum gemeinsamen Müllsammeln in Eckernförde aufgestellt wird:

Wann?

  1. Advent – 02. und 03.12.2023 – 12.00 bis 16.00 Uhr
  2. Advent – 09. und 10.12.2023 – 12.00 bis 16.00 Uhr
  3. Advent – 16. und 17.12.2023 – 12.00 bis 16.00 Uhr
  4. Advent – 23.12.2023 – 12.00 bis 16.00 Uhr

Wo?

Treffpunkt ist in Eckernförde am Strandabschnitt vor dem Brauhaus „Land in Sicht“. Gesammelt werden kann am Strand, am Hafen und in der Innenstadt.

Wer?

Mitmachen können alle. Je mehr Helfer, desto besser.

So einfach geht´s!

  1. Greifer und Tüte abholen.
  2. Müll sammeln und Tüte bis zur Markierung füllen.
  3. Tüte fotografieren und Müll entsorgen.
  4. Greifer abgeben und Coupon abholen.
  5. Coupon gegen Belohnung tauschen.

Nicht vor Ort? Spenden oder einfach weitersagen!

Wir sind jetzt schon begeistert von der Aktion und freuen uns über viele Mitstreiter vor Ort. Aber, auch wenn Sie nicht dabei sein können, erzählen Sie es gerne weiter und/oder unterstützen Sie mit einer Spende, um die Zukunft der Initiative und somit ein sauberes Eckernförde zu sichern!

Dampsoft ist laut KZBV-Statistik 2022 weiterhin Marktführer und weiter auf Erfolgskurs.

Die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV) hat das statistische Jahrbuch 2022 veröffentlicht. Das Ergebnis: Dampsoft ist und bleibt als marktführendes Unternehmen für Praxissoftware auf Erfolgskurs.

Dampsoft steigert Marktanteil des DS-Win erneut

Laut KZBV hat sich im vergangenen Jahr keine zahnärztliche Praxisverwaltung in Deutschland so gut verkauft, wie das DS-Win von Dampsoft. Das Unternehmen konnte 2022 den Marktanteil der Praxisverwaltungssoftware von 31,62 Prozent im Vorjahr auf 32,62 Prozent ausbauen.

Geschäftsführer Dietmar Hermann zeigt sich sehr zufrieden mit den Ergebnissen: „Wir freuen uns über das Vertrauen, das unseren Software-Lösungen entgegengebracht wird. Das DS-Win ist aktuell die erste Wahl für Praxisteams in Deutschland – unsere webbasierte Software DS4 wird in den kommenden Jahren die Erfolgsgeschichte fortschreiben.“

Das DS4 ist die webbasierte Software-Lösung aus dem Hause Dampsoft und offiziell seit Frühjahr 2023 am Markt.

KZBV-Statistik 2022: Dampsoft baut Markführende Position weiter aus

Viele Lösungen unter einem Dach

Neben den beiden PVS-Systemen DS-Win und DS4 ergänzen Athena, die smarte Lösung für die digitale Anamnese und Aufklärung, sowie e-connect, die cloudbasierte Lösung für die Anbindung an die Telematikinfrastruktur, das Portfolio des Unternehmens. „Die Kompetenzen unserer etwa 400 Mitarbeitenden aus ganz Deutschland ermöglichen es uns, auch Lösungen abseits der Praxisverwaltungssoftware anbieten zu können. Als marktführendes Unternehmen machen wir es uns zur Aufgabe, innovative und praxistaugliche Lösungen für die Zahnmedizin zu entwickeln – heute und in Zukunft“, so Geschäftsführer Dietmar Hermann.

tod wolfram greifenberg dampsoft

Es ist eine traurige Nachricht für die Dentalwelt, denn sie hat einen prägenden Pionier und bedeutenden Visionär verloren. Mit großer Traurigkeit teilt die Familie Greifenberg und das Unternehmen Dampsoft mit, dass Wolfram Greifenberg am 14. Mai 2023 verstorben ist. Er war der Gründer von Dampsoft und hat sein Unternehmen zu einem Vorreiter in der Branche gemacht.

Pionier der Zahnarzt-Software

Sein kreativer Kopf, sein Sports- und Pioniergeist haben das Unternehmen und seine Lösungen für das digitale Praxismanagement von Zahnärzten und Zahnärztinnen bundesweit zum Erfolg geführt. Mit seiner unnachahmlichen Entschlossenheit als Zahnarzt und Unternehmer, hat er seine Visionen und Ideen von der digitalen Zahnarztpraxis in die Realität umgesetzt und dabei geholfen, das Unternehmen Dampsoft an die Spitze der dentalen Softwarehersteller zu führen. Sein Vermächtnis wird in seiner Vision für das Unternehmen – immer nach vorn zu blicken und sich zu verbessern – weiterleben.

Leben, Wirken und Engagement eines leidenschaftlichen Unternehmers

Wolfram Greifenberg wurde 1950 in Oberhausen in Nordrhein-Westfalen geboren. Sein Bildungsweg war geprägt von Entschlossenheit und Durchhaltevermögen. Neben seiner Arbeit als Chemielaborant erwarb er am Abendgymnasium sein Abitur. Sein Weg führte anschließend nach Göttingen zum Studium der Zahnmedizin. In Schleswig-Holstein, in der Gemeinde Damp, ließ er sich mit einer eigenen Praxis nieder. Neben der Praxis wurde Wolfram Greifenberg in den 1980er-Jahren auch ein Unternehmer. Aus der Entwicklung einer Verwaltungssoftware für seine eigene Praxis entstand die Firma Dampsoft. Insbesondere mit der Einführung des DS-Win im Jahre 1995 erlebte Dampsoft ein stetiges Wachstum und wurde zu einem wichtigen Akteur in der Branche. Bis 2013 leitete Wolfram Greifenberg das Unternehmen und sorgte für eine erfolgreiche Übergabe an die nächste Generation.

Sein unternehmerischer und kreativer Geist fand seit 2008 auch in der Planung und Entwicklung der ehemaligen Bundeswehrkaserne „Carlshöhe“ als neuen Stadtteil von Eckernförde Ausdruck. Ausgleich und zusätzliche Herausforderungen fand Wolfram Greifenberg im Sport – beim Tischtennis, Segeln und Golfspielen. Zudem war er lange im Rotary Club Eckernförde aktiv.

Das Dampsoft-Team nimmt Abschied

Im Namen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der DAMPSOFT GmbH nehmen wir Abschied von Wolfram Greifenberg. In dieser schweren Zeit denken wir an seine Familie und Freunde und senden unser tiefstes Beileid. Sein Vermächtnis wird im Unternehmen weiterleben und seine Vision wird immer unser Kompass und unsere Inspiration bleiben.

Weihnachtswunschaktion von Dampsoft

Alle Jahre wieder machen Mitarbeitende von Dampsoft Kindern und Jugendlichen aus der Region eine besondere Freude zur Weihnachtszeit. Knapp 100 Kinder und Jugendliche zwischen einem und 17 Jahren, die unter Amtsvormundschaft stehen, schrieben auch in diesem Jahr wieder ihre Wünsche auf: Buntstifte, Spielzeug, Kinogutschein, Isomatte und vieles mehr. Am Ende blieb kein Wunsch unerfüllt.

Zwei Betreuerinnen der Diakonie des Kreis Rendsburg-Eckernförde sowie die Sachgebietsleiterin Jugend und Familie des Kreis Schleswig-Flensburg nahmen die Geschenke stellvertretend für die beschenkten Kinder und Jugendlichen entgegen. Die Geschenke werden noch vor Weihnachten in die jeweiligen Einrichtungen oder Familien gebracht, wo sie mit großer Freude erwartet werden.

Geschenkübergabe der Weihnachtswunschaktion von Dampsoft

Eine Dampsoft-Mitarbeiterin koordinierte die „Weihnachtswunschaktion“, die sich in diesem Jahr bereits zum dritten Mal jährte. Sie berichtet: „Kurz nachdem wir im November die Wunschliste unserem Dampsoft-Team zur Verfügung gestellt haben, kamen schon die ersten Päckchen mit Weihnachtsgeschenken bei uns an. Wir sind also schon länger in Weihnachtsstimmung und freuen uns sehr, dass wir diese nun auch teilen dürfen.“

Unternehmerische Verantwortung bei Dampsoft

Dampsoft unterstützt weitere gemeinnützige Organisationen aus den Bereichen Gesellschaft, Umwelt und Zahnmedizin und entwickelt eigene Projekte, um einen Beitrag für eine nachhaltige Entwicklung zu leisten.

Naturparkschule Schlei

Als einer der größten Arbeitgeber in der Schlei- und Ostseeregion ist Dampsoft fest in der Region verwurzelt. Mit viel Engagement für Umwelt und Natur unterstützt das Unternehmen die nachhaltige Entwicklung vor Ort. Seit 2021 fördert Dampsoft die Umweltbildung für Kinder, durch die Finanzierung von „Naturpark-Schulen“ des Naturpark Schlei. Wir haben mit Naturparkführerin Andrea Rudolph und Projektmanagerin Michelle Dieckmann über die aktuelle Entwicklung des Projekts gesprochen.

Was ist der Naturpark Schlei und was steckt hinter dem Projekt Naturpark-Schulen?

Der Naturpark Schlei ist ein großes Schutzgebiet, das 2008 durch einen gemeinnützigen Verein etabliert wurde. Die besondere Natur- und Kulturlandschaft in und an der Schlei weist eine breit gefächerte Biodiversität auf, die wir durch verschiedene Projekte auch für künftige Generationen erhalten wollen. Eines dieser Projekte sind die von Dampsoft geförderten Naturpark-Schulen. Ziel des Projekts ist es, die Natur- und Kulturlandschaft Kindern näherzubringen und regionale Umweltbildung an Schulen zu verankern. Aktuell wird beispielsweise mit verschiedenen Grundschulen das Thema Gewässer in und um die Schlei behandelt und untersucht. Aber auch zu den Themen Knick und Streuobstwiesen sollen neue Module eingeführt werden, bei denen den Kindern spielerisch das Wissen um diese Themenbereiche beigebracht werden soll.

Was ist das Ziel des Projektes und wie wird es umgesetzt?

Das Ziel des Projektes ist es, den Schülerinnen und Schülern das Verständnis und die Wertschätzung der Natur zu vermitteln. Es sollen regionale Bezüge zu der Kultur und der Landschaftsform hergestellt werden und eine Sensibilisierung der Kinder stattfinden.

Wie kam die Förderung durch Dampsoft zustande?

Vor einigen Jahren wurde in dem Gewässer der Schlei Mikroplastik nachgewiesen. Dadurch entstand das Modellprojekt Schlei mit zwei Vollzeitstellen, die sich der Umwelt und dem Zustand der Schlei widmen. Dies wurde in der Lokalpresse thematisiert, wodurch Dampsoft auf das Projekt aufmerksam wurde. Da das Unternehmen sich sehr für Umwelt und Natur engagiert, war schnell klar: Hier kann Dampsoft unterstützen! Nach ersten Kooperationsgesprächen stellte sich heraus, dass Umweltbildung ein wichtiger und grundlegender Stein ist, der aber aus personellen Gründen nicht umgesetzt werden kann. Durch die Unterstützung von Dampsoft konnte dieses Defizit gelöst und eine neue Stelle für Umweltbildung eingerichtet werden.

Wie kommt das Projekt bei den Kindern an?

Die Kinder sind hellauf begeistert von dem Projekt Naturpark-Schulen. Mit dem Forschungskoffer ausgestattet, beschäftigen sich die Kinder drei Stunden lang spielerisch mit den Themen Schlei und Gewässer. Dies hat durch die praktischen Erfahrungen, die die Schülerinnen und Schüler im und am Wasser machen, viele Aha-Momente zur Folge. Am Ende des Tages wissen die Kinder, dass unsere Gewässer etwas Schützenswertes sind, das erhalten werden muss.

Unternehmerische Verantwortung bei Dampsoft

Dampsoft unterstützt weitere gemeinnützige Organisationen aus den Bereichen Gesellschaft, Umwelt und Zahnmedizin und entwickelt eigene Projekte, um einen Beitrag für eine nachhaltige Entwicklung zu leisten.

Doppelspitze der Geschäftsführung bei Dampsoft

Das Softwareunternehmen Dampsoft bekommt einen weiteren Geschäftsführer. Dietmar Hermann wurde von den Inhabern Janosch und Janico Greifenberg zum 15.08.2022 als Geschäftsführer Markt – mit Schwerpunkt auf Produkten, Dienstleistungen, Service und Vertrieb – bestellt. Der approbierte Zahnarzt ist seit 2006 im Unternehmen tätig und hat unter anderem als Leiter des Produktmanagements dessen Erfolgsgeschichte maßgeblich mitgeschrieben.

„Wir haben uns dazu entschlossen, eine Doppelspitze der Geschäftsführung einzusetzen, um unsere Kunden und Mitarbeiter noch besser unterstützen zu können. Ich fokussiere mich vermehrt auf interne Themen und unterstütze alle Bereiche bei der weiteren Geschäftsentwicklung, während Dietmar Hermann sich des Bereichs Markt hauptverantwortlich annimmt“, so Janosch Greifenberg, geschäftsführender Gesellschafter der DAMPSOFT GmbH.

Dampsoft steht für Produkte und Dienstleistungen, die mit zahnärztlichem Know-how für Zahnarztpraxen entwickelt und vermarktet werden. Seit der Gründung 1986 entwickelt das Unternehmen Produkte getreu dem Motto „vom Zahnarzt für den Zahnarzt“. Dietmar Hermann ist daher die logische Wahl für den Posten.

Vom Zahnarzt für den Zahnarzt

Dietmar Hermann studierte Zahnmedizin in Gießen, absolvierte eine Famulatur in Südfrankreich und führte seine Assistenzzeit in Bad Nauheim durch. Seit 2006 ist er bei Dampsoft beschäftigt. Anfänglich noch als Zahnärztlicher Entwicklungsleiter eingestellt, war er später als Geschäftsbereichsleiter des Produktmanagements tätig. Seit 2020 gab er diese Tätigkeit zugunsten der Weiterentwicklung der neuen Praxissoftware DS4 ab.

In seiner Rolle als Geschäftsführer Markt widmet sich Dietmar Hermann allem, was Kunden, Produkte und Dienstleistungen betrifft: Von der Ideengewinnung über die Umsetzung bis hin zur Vermarktung und Vertrieb sowie aller Serviceleistungen. Unterstützt wird er dabei von den Geschäftsbereichsleitern und Mitarbeitern aus den Bereichen Produktmanagement, Entwicklung, Kundenservice, Vertrieb und Marketing. „Das ist ein interessantes und spannendes Wirkungsfeld, das ich mit meinem großen und erfahrenen Team gut bespielen kann und von dem Dampsoft weiter stark profitieren wird“, so Dietmar Hermann, Geschäftsführer Markt.

Wir sind Dampsoft

Dampsoft ist der Pionier und Spezialist für Zahnarzt-Software. Seit der Gründung 1986 hat sich das unabhängige Familienunternehmen erfolgreich auf dem Markt etabliert – als leistungsstarker Lösungsanbieter speziell für das Management von Zahnarztpraxen. Mehr als 12.000 Kunden vertrauen mittlerweile auf die Softwarelösungen von Dampsoft. Das DS-Win ist mit über 30 Prozent Marktanteil die meistgenutzte Praxisverwaltungssoftware Deutschlands. Ziel ist es, Zahnärzte und deren Praxisteams im Arbeitsalltag optimal zu unterstützen.

Dampsoft räumt Bürogebäude für Geflüchtete aus Ukraine

Dampsoft hat im März 2022 ein Bürogebäude als Unterkunft für geflüchtete Menschen aus der Ukraine bereitgestellt. Wir sprachen mit unseren drei Kollegen, die sich nach der Übergabe des „Weißen Hauses“ an die regionalen Behörden um die Versorgung und Betreuung der neuen Bewohner kümmern.

Ungewöhnliche Zeiten erfordern ungewöhnliche Maßnahmen: Nachdem im Februar der russische Militärangriff auf die Ukraine begann, hat Dampsoft innerhalb von einer Woche ein Bürogebäude in Vogelsang-Grünholz leergezogen, um die regionalen Behörden bei der Unterbringung von Geflüchteten zu unterstützen. Wo sonst unterschiedliche Abteilungen von Dampsoft arbeiten, können ca. 30 Menschen wohnen, bis sie eine dauerhafte Unterkunft beziehen können.

Helfer für Ukraine-Geflüchtete

v.l.n.r.: Bastian Schulz, Heike Ritter, Frank Tessensohn

Frank Tessensohn organisiert die Unterkunft

Kurz nach der Übergabe des Bürogebäudes am 24.03.2022 kam der Anruf, dass die ersten neuen Bewohner auf dem Weg zum „Weißen Haus“ in Vogelsang-Grünholz seien. Für Frank Tessensohn, Leiter des Internen Hausservices bei Dampsoft, kam der Anruf nicht überraschend. In der Woche zuvor hatten er und sein Team den Umzug organisiert, die Unterkunft eingerichtet und bewohnbar gemacht. Dennoch sei er überrascht gewesen, wie nah ihm die erste Begegnung mit einer ukrainischen Frau ging, die mit Händen und Füßen nach einer Puppe für ihr Kind gefragt hat. Für Frank, der einen Enkelsohn in etwa demselben Alter wie das Kind der Frau hat, sei es ein Leichtes gewesen, diesen Wunsch im Handumdrehen zu erfüllen. Und auch, was sonst noch von den Bewohnern benötigt wird, organisieren Frank und die Kollegen von Dampsoft mit vereinten Kräften und ernten dafür viel Dankbarkeit.

Heike Ritter hilft als Übersetzerin

Um über die sprachlichen Hürden hinwegzuhelfen, kommt unsere Kollegin Heike Ritter aus der Buchhaltung zum Einsatz. Sie hatte sich schon im März auf private Initiative als Ansprechpartnerin mit Russisch-Kenntnissen für Geflüchtete beim heimischen Ehrenamtsbüro gemeldet. Als sie von der Hilfsaktion bei Dampsoft erfuhr, kam ihr Angebot wie gerufen. Seitdem steht ihr Kontakt an der Pinnwand des „Weißen Hauses“. Zum Teil ist Heike vor Ort oder sie chattet mit den Bewohnern zu allen möglichen Fragen und versucht, Hilfe zu vermitteln – so gut es zwischen Ukrainisch, Russisch, Englisch und Deutsch eben geht. Bisher konnten alle Bewohner zeitnah eine dauerhafte Bleibe erhalten, so dass der Aufenthalt der Bewohner im „Weißen Haus“ nicht mehr als ein paar Tage oder wenige Wochen dauerte. Aber: Der rege Austausch zwischen Heike und den ersten Bewohnern hält noch bis heute.

Bastian Schulze kocht für die Geflüchteten

Unser Küchenchef Bastian Schulze kümmert sich montags bis freitags um das leibliche Wohl der Hausbewohner. Einmal in der Woche erhalten sie den Speiseplan, der mit Hilfe einer weiteren Kollegin auf Ukrainisch übersetzt wird, und jeden Tag ein Mittagessen aus der „Crew-Lounge“ von Dampsoft. An manchen Wochenenden backen Bastian und seine Familie einen Kuchen für die Bewohner des „Weißen Hauses“. Wir sind uns sicher, Gastfreundschaft geht durch den Magen, und sagen herzlichen Dank für euren Einsatz!

Unternehmerische Verantwortung bei Dampsoft

Dampsoft unterstützt weitere gemeinnützige Organisationen aus den Bereichen Gesellschaft, Umwelt und Zahnmedizin und entwickelt eigene Projekte, um einen Beitrag für eine nachhaltige Entwicklung zu leisten.

Dampsoft räumt Bürogebäude für Geflüchtete aus Ukraine

Hand in Hand mit den regionalen Behörden hat Dampsoft ein Bürogebäude leergeräumt und zur Unterbringung von geflüchteten Menschen aus dem Kriegsgebiet der Ukraine vorbereitet und übergeben.

Übergabe der ehemaligen Firmenzentrale an die regionalen Behörden

Vier Wochen nach Kriegsbeginn in der Ukraine hat die Dampsoft-Hilfsaktion zur Unterstützung der Flüchtlingshilfe einen weiteren Höhepunkt erreicht: Nach dem Motto „Nicht lange schnacken, sondern machen“ wurde in Vogelsang-Grünholz, unweit der Firmenzentrale, ein Bürogebäude geräumt und den regionalen Behörden zur Unterbringung von Geflüchteten aus dem Kriegsgebiet der Ukraine übergeben. In dem von Mitarbeitern und Ortsansässigen benannten „Weißen Haus“ arbeiten sonst unterschiedliche Abteilungen des Software-Unternehmens. Nun können dort ca. 30 geflüchtete Menschen eine sichere Bleibe für mehrere Wochen erhalten, bevor Dauerunterkünfte zur Verfügung stehen. Am Donnerstag, den 24.03.2022, fand im Beisein von Barbara Feyock (Bürgermeisterin der Gemeinde Damp) und Rene Kinza (Abteilungsleiter Ordnung und Soziales, Amt Schlei-Ostsee) die offizielle Übergabe statt. Beide bedankten sich herzlich für die unkomplizierte Zusammenarbeit und freuen sich, dass den ankommenden Menschen nach den Strapazen ihrer Flucht eine komfortable Unterkunft geboten werden kann. Die „shz“ berichtete am 25.03.2022 ausführlich von der „Operation White House“.

Große Hilfsbereitschaft aus dem gesamten Dampsoft-Team

Janosch und Janico Greifenberg, Geschäftsführer und Gesellschafter der DAMPSOFT GmbH, teilen den Dank mit ihrem gesamten Team, das auf unterschiedliche Weise an der Hilfsaktion beteiligt ist. So hat das Team der Haustechnik den Umzug blitzschnell koordiniert und durchgeführt sowie für die Ausstattung mit Betten, Fernsehern, WLAN etc. in der Unterkunft gesorgt. Eine Mitarbeiterin aus der Buchhaltung wird die neuen Bewohner vor Ort empfangen und betreuen, da sie Russisch sprechen kann. Aus der Betriebskantine wird der Küchenchef bald neben der Verpflegung der Kollegen auch die Geflüchteten einmal am Tag mit einem warmen Essen versorgen. Dafür wurden schon ukrainische Rezepte recherchiert, auf den Speiseplan genommen und dieser wurde mit Hilfe von einer Kollegin aus der Produktentwicklung ins Russische und Ukrainische übersetzt. „Angesichts der dramatischen Bilder und Berichterstattung aus der Ukraine sind wir froh, gemeinsam etwas tun zu können für die Menschen, die bei uns Zuflucht suchen,“ sagt Janosch Greifenberg.

Weitere Hilfen und Spenden

Neben der aktiven Hilfe für die Geflüchteten in der eigenen Nachbarschaft, spendete Dampsoft bereits in der zweiten Woche nach dem Angriff auf die Ukraine im Namen aller Mitarbeitenden 20.000 EUR an die UNO-Flüchtlingshilfe. Erfahren Sie mehr im Blogbeitrag!

Unternehmerische Verantwortung bei Dampsoft

Dampsoft unterstützt weitere gemeinnützige Organisationen aus den Bereichen Gesellschaft, Umwelt und Zahnmedizin und entwickelt eigene Projekte, um einen Beitrag für eine nachhaltige Entwicklung zu leisten.

Dampsoft Referenzkunden

Über 12.000 Zahnarztpraxen in Deutschland arbeiten mit einer Praxisverwaltungs-Software aus dem Hause Dampsoft. Fünf Praxisinhaber wurden in den Hauptfirmensitz nach Damp in Schleswig-Holstein eingeladen, um ihre Gründungsgeschichten und persönlichen Erfahrungen zu teilen. Denn „vom Zahnarzt für den Zahnarzt“ ist seit der Gründung 1986 der Anspruch, nachdem im hohen Norden Software für Zahnarztpraxen entwickelt wird.

Von der Gründung bis zur eigenen Praxis

Die persönlichen Gründungsgeschichten der Zahnärzte sind vor allem für zukünftige Existenzgründer eine Inspiration. Wer alle Interviews liest, merkt, dass diese Zahnärzte drei Eigenschaften besonders verbindet: Mut, den eignen Weg zu beschreiten, ein unterstützendes Umfeld und die Liebe zum Beruf. So sagt zum Beispiel Dr. Verena Freier, die sich auf ästhetische Zahnheilkunde spezialisiert hat: „Die Mischung aus Handwerk, Künstlerischem und dem menschlichen Miteinander in meinem Beruf ist für mich die perfekte Kombination. Am Ende schaut ein Patient in den Spiegel und ist total dankbar und glücklich. Das ist der für mich schönste Moment, den ich am meisten liebe.“

Die Zahnärzte wurden außerdem gefragt, was sie mit Dampsoft verbinden. Erfahrung und Zuverlässigkeit sind die Werte, die am häufigsten genannt wurden. Geschäftsführer Janosch Greifenberg freut sich über die positive Resonanz: „Wir können uns keine besseren Botschafter vorstellen als unsere Kunden, die wir als Partner auf dem Weg zur eigenen Praxis begleitet haben und die täglich mit unseren Produkten arbeiten.“

Dr. Verena Freier

Den Auftakt macht Dr. Verena Freier, die 2015 in Bad Soden am Taunus gegründet hat. In ihrer Praxis setzt sie auf ästhetische Zahnmedizin und digitale Workflows. Im Interview verrät sie, warum für sie kein Weg an einer Gründung vorbeiführte und was ihr in der Gründungsphase am meisten Kraft gab.

Dr. Verena Freier

Dr. Lilly Qualen

Als jüngste Praxisgründerin Deutschlands eröffnete Dr. Lilly Qualen mit 26 Jahren ihre eigene Zahnarztpraxis in Niendorf an der Ostsee. Dabei hatte sie ursprünglich gar nicht vor, Zahnärztin zu werden. Warum der Beruf genau die richtige Entscheidung war, erzählte sie uns im Interview.

Dr. Lilly Qualen

Dr. Susanne Scharf & Dr. Andreas Lagan

Sie sind verheiratet und haben auch sonst viel gemeinsam. Zum Beispiel hatten beide ursprünglich gar nicht vor, Zahnmedizin zu studieren. Doch beide entdeckten hier ihre Leidenschaft. 2016 beschlossen sie: „Wir sagen noch mal Ja!“ und zwar zu der gemeinsamen Übernahme einer Zahnarztpraxis.

Dr. Susanne Scharf und Dr. Andreas Lagan

Xenja Emmylou Walendy

Xenja Walendy ist Zahnärztin und Fachzahnärztin für Oralchirurgie. Seit 20 Jahren arbeitet sie bereits in ihrem Beruf. Angefangen als Praktikantin, dann als Zahnarzthelferin und schließlich als Zahn- und Fachzahnärztin. Ihr Beruf ist ihre Berufung. Seit 2018 behandelt die Existenzgründerin in ihrer eigenen Praxis in Frankfurt am Main.

Xenja Walendy